Bild

Press­e­in­for­ma­ti­on

Ol­den­burg, 25. Fe­bru­ar 2016

IT BEWEGT DEN VERSICHERUNGSVERTRIEB
IT-Trends im Kun­den­ma­na­ge­ment: Neue Um­fra­ge­er­geb­nis­se

Di­gi­ta­li­sie­rung treibt die Be­deu­tung der Ver­triebs-IT +++ Die Kun­den­schnitt­stel­le wird wie­der wich­ti­ger +++ Stan­dards und Pro­zes­s­op­ti­mie­rung blei­ben Top­trends +++ Um­set­zungs­vor­ge­hen wer­den dif­fe­ren­zier­ter

„Der me­dia­le Er­folg ver­schie­de­ner Fin­tech-Star­t-ups bringt einen neu­en Schub bei Apps für Kun­den und die On­li­ne-Be­ra­tung eta­bliert sich als wohl wich­tigs­ter neu­er Trend.“ so Bern­hard Schnei­der, Lei­ter Ver­trieb und Mar­ke­ting bei der BISS, über die Er­geb­nis­se der fünf­ten BISS-Ex­per­te­num­fra­ge zu den IT-Trends an den Points of Sa­les and Ser­vice in der Ver­si­che­rungs­wirt­schaft.

Die Um­fra­ge bringt neue Er­kennt­nis­se dar­über, wel­che IT-Ak­ti­vi­tä­ten Ex­per­ten in den kom­men­den Mo­na­ten für wirk­lich wich­tig hal­ten und wirft da­durch ein Licht auf das, was Di­gi­ta­li­sie­rung in der Pra­xis kon­kret be­deu­tet. Da­bei wird ei­nes sehr deut­lich: Die durch­schnitt­li­che Ex­per­ten­ein­schät­zung der Be­deu­tung von IT-Trends für den Ver­trieb ( der BISS-IT-Trends-In­di­ka­tor ) steigt auf bis­her un­er­reich­te 71% nach­dem er 2015 noch bei 59% lag. Die Di­gi­ta­li­sie­rung zeigt also Wir­kung! Wel­che ge­nau, dazu ge­ben die Um­fra­ge­er­geb­nis­se de­tail­liert Auf­schluss.

"Wenn man an­schaut, wel­che hohe und noch im­mer wach­sen­de Be­deu­tung Trends wie BiPRO, elek­tro­ni­sche Un­ter­schrift und all­ge­mein Pro­zes­sin­no­va­tio­nen ha­ben, dann wird deut­lich: Die all­seits ge­for­der­te Di­gi­ta­li­sie­rung fin­det schon längst statt! Sie könn­te an ei­ni­gen Stel­len si­cher noch in­ten­si­ver be­trie­ben wer­den. Der Tan­ker Ver­si­che­rungs­-IT ist noch kein Schnell­boot, doch die Rich­tung stimmt.“ er­gänzt Matt­hi­as Brauch, Lei­ter der Soft­wa­re­ent­wick­lung der BISS.

Die jähr­li­che Stu­die wird den Teil­neh­mern der BISS-Kon­fe­renz "IT-Trends im Kun­den­ma­na­ge­ment 2016“ am 15. März 2016 in Köln zur Ver­fü­gung ge­stellt und ist sonst auf An­fra­ge an ver­trie­b@­biss-­net.­com er­hält­lich. Mehr zu die­ser Ver­an­stal­tung und eine An­mel­demög­lich­keit fin­den Sie un­ter

htt­p://ww­w.­biss-­net.­com/spe­ci­al.­con­fe­rence­re­gis­tra­ti­on.jsp

An die­ser Stel­le gilt un­ser herz­li­cher Dank den Be­fra­gungs­teil­neh­mern für ihre Mit­ar­beit!

Über die Stu­die IT-TRENDS AM POINT OF SALES 2016

Die Stu­die "IT-Trends an den Points of Sa­les 2016" in der Ver­si­che­rungs­wirt­schaft ist eine Ex­per­ten­be­fra­gung der BISS Gm­bH, die im De­zem­ber 2015/Ja­nu­ar 2016 zum fünf­ten Mal durch­ge­führt wur­de. Die Be­fra­gung ist nur auf Ein­la­dung zu­gäng­lich. Die Beant­wor­tung der Fra­gen er­folgt an­onym.

Teil­ge­nom­men ha­ben die­ses Mal 57 Ex­per­ten aus Ver­si­che­rungs-, Ver­triebs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten, etwa zwei Drit­tel aus den Be­rei­chen Ver­trie­b/Mar­ke­ting/Be­ra­tung und ein Drit­tel aus den Be­rei­chen IT/BO. Knapp 60% der Be­frag­ten wa­ren in Füh­rungs­funk­tio­nen tä­tig, gut 40% wa­ren Fa­ch­ex­per­ten.

Ob­wohl die Aus­wahl und An­zahl der Teil­neh­mer bei ei­ner Ex­per­ten­be­fra­gung kei­ne Re­prä­sen­ta­ti­vi­tät be­deu­ten, ha­ben sich die Er­geb­nis­se im­mer wie­der als zu­ver­läs­si­ge Trend­aus­sa­gen be­son­ders en­ga­gier­ter Fach- und Füh­rungs­kräf­te er­wie­sen.

Über BISS

Die BISS GmbH ent­wi­ckelt seit über 20 Jah­ren – auf der Ba­sis mul­ti­funk­tio­na­len Soft­wa­re-Fra­me­works B-Wi­se – um­fang­rei­che maß­ge­schnei­der­te Lö­sun­gen für die Points of Sa­les and Ser­vice von Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men und Finanz­dienst­leis­tern. Zum Leis­tungs­spek­trum ge­hö­ren zu­dem Sys­te­min­te­gra­ti­on und Be­ra­tung. Als Bran­chen­spe­zia­list bie­tet BISS ei­ner­seits die Si­cher­heit ei­ner in der Pra­xis be­währ­ten Soft­wa­re-Platt­form und an­de­rer­seits die Mög­lich­keit, Funk­tio­na­li­tä­ten, Pro­zes­se und wich­ti­ge tech­ni­sche Ei­gen­schaf­ten ge­nau auf die spe­zi­fi­schen An­for­de­run­gen ab­zu­stim­men.